Literatur

Diese Angebote finden in Zusammenarbeit mit der Bibliothek Uetikon statt. Die Bücher können auf Vorbestellung ausgeliehen werden – fragen Sie auch nach Hörbüchern! Es besteht teils die Möglichkeit, die Lektüre als E-Book herunterzuladen.

Literatur-Treff am Freitag

Im Literaturtreff können auch nur einzelne Daten besucht werden. Es wird nebst Neuerscheinungen auch ins Deutsche übersetzte Literatur besprochen. Die Bücher werden in Absprache mit der Stäfner Literaturgruppe der Lesegesellschaft bestimmt und sind auf der Website des Frauenvereins publiziert. Auch Auswärtige und Männer sind willkommen!

Leitung:
Rolf Käppeli

Zeit:
09:30 – 11:00 Uhr

Ort:
Sitzungsraum im 1. Stock des Haus Riedsteg, Bergstrasse 109 in Uetikon am See

Kosten:
Fr. 110.- für alle Daten
Fr.    18.- pro Besuch (bitte Besuch anmelden)

Termine im Herbst-Winter 2022/2023:

14.10.2022 Beatrice Schumacher Uetikon und seine Chemie.
Eine Beziehungsgeschichte
2022
04.11.2022 Iris Wolff So tun, als ob es regnet
2017
09.12.2022 Sasha Maria Salzmann Im Menschen muss alles herrlich sein
2021
13.01.2023 Ariane Koch Die Aufdrängung
2021
03.02.2023 Vincent O. Carter Meine weisse Stadt und ich.
Das Bernbuch
1953 / 2021
07.03.2023 offen
14.04.2023 offen

Literatur-Gruppe am Dienstag

Diese Frauengruppe diskutiert an sieben Abenden über gemeinsam gewählte Werke der mehrheitlich zeitgenössischen Literatur. Es ist noch ein Platz frei.

Leitung:
Franziska Streiff

Zeit:
19:30 – 21.00 Uhr

Ort:
Gemeinde und Schulbibliothek Uetikon, Zentrum Riedsteg, Bergstrasse 105

Kosten:
Fr. 115.-

Termine im Herbst-Winter 2022/2023:

25.10.2022     Andrej Kurkow: Graue Bienen
22.11.2022     Olga Tokarczuk: Gesang der Fledermäuse
20.12.2022     Marguerite Duras: Der Liebhaber
10.01.2023     Daniel Kehlmann:  Ruhm

Daten noch nicht festgelegt:
Anna Seghers:  Der Ausflug der toten Mädchen
Fabio Andinas:  Tage mit Felice
Sofia Lundberg:  Das rote Adressbuch

Führung im Anna Göldi Museum in Ennenda
Freitag, 23. September 2022

Das neue Anna-Göldi-Buch – «geliebt, verteufelt, enthauptet» zeigt die zeitgeschichtlichen und rechtlichen Zusammenhänge des Prozesses sowie die dramatische und mysteriöse Schicksalsgeschichte der Magd, die 1782 durch das Schwert hingerichtet und 2008 durch das glarnerische Parlament rehabilitiert wurde, eine Geschichte, die auch heute noch aufrüttelt, bewegt und polarisiert. Die Veröffentlichung geheimer Prozessdokumente, im Klappentext als einer der allerersten grossen «Whistleblowing-Fälle in Europa» bezeichnet, gilt als ein Wendepunkt in der Strafjustiz, indem sie diese vom Dämonenglauben befreite.

Der Autor des Buches, Jurist und Journalist Walter Hauser führt uns durch das modern und neu konzipierte Museum, das vom unvergleichlich gut dokumentierten Prozess den Bogen zu aktuellen Themen spannt wie Netzwerk der Macht, Erinnerungskultur und Rehabilitierung.

Anschliessend kleiner Zvieri im Fabrikladen Baumwollblüte von Daniel Jenny & Co. in Ennenda.

Dieser halbtägige Ausflug (Nachmittag) wird von Franziska Streiff organisiert und begleitet.
Das Bahnbillett bitte individuell lösen.

Datum: Freitag, 23. September 2022
Zeiten: S7 13.01 Uhr ab Bahnhof Uetikon
Heimkehr ca. 18.30 Uhr
Führung: 14.45 – 15.45 Uhr durch Dr. Walter Hauser
Information + Anmeldung: Auskunft, genaues Programm + Anmeldung bei Gabriela Leuthold,
Telefon 044 920 60 38

kurswesen@frauenverein-uetikon.ch
Begleitung: Franziska Streiff, Leiterin Literaturgruppe
Kosten: CHF 55 (Führung, Museumseintritt, Zvieri)
Anmeldefrist: 15. September
E-Mail Kurswesen

Auskunft und Anmeldung:

E-Mail Kurswesen